Banner

Einsätze 2015

Nr.37
27.11.2015 00:39 Uhr
Ort: Lohnde, Hafenstraße
Alarmstichwort: b, Containerbrand
Fahrzeuge: StLF 10/6, GW-W
Einsatzkräfte: 12
Kurzinfo:
Ein brennender Altpapiercontainer konnte schnell gelöscht werden.

Nr.36
23.11.2015 19:16 Uhr
Ort: Seelze, Wunstorfer Straße / Firma Honeywell Specialty Chemicals Seelze GmbH
Alarmstichwort: ob, Feuer Objekt / Nachforderung durch Werkfeuerwehr
Fahrzeuge: StLF 10/6, GW-W, FF Dedensen, FF Gümmer, WF Honeywell
Einsatzkräfte: 12
Kurzinfo:
Die Werkfeuerwehr des Chemieunternehmens Honeywell in Seelze forderte zur Unterstützung bei einem Brandeinsatz den 4.Zug der Stadtfeuerwehr Seelze, bestehend aus den Ortswehren Lohnde, Dedensen und Gümmer, nach. Im Kellerbereich eines Werkgebäudes kam es zu einem Brand, bei dem auch mehrere Gefahrstoffbehälter betroffen waren und deren Inhalt in Form von Gasen und Dämpfen austrat. Durch den Einsatz der Feuerwehren wurde das Feuer schnell gelöscht und eine Ausbreitung des Gefahrstoffes in die Umwelt verhindert.

Dieses sehr realistische Szenario stellte sich dann als Übung heraus.

Nr.35
12.11.2015 16:11 Uhr
Ort: Lohnde, Lohnder Straße
Alarmstichwort: b1, ausgelöster Rauchwarnmelder
Fahrzeuge: StLF 10/6, GW-W, FF Dedensen, FF Gümmer
Einsatzkräfte: 9
Kurzinfo:
Ein Rauchwarnmelder in einer Wohnung hatte Alarm ausgelöst. Nach kurzer Erkundung stellte es sich jedoch als Fehlalarm heraus.

Nr.34
08.09.2015 06:40 Uhr
Ort: Gümmer, Mittellandkanal / Liegestelle Gümmer
Alarmstichwort: abc1, auslaufendes Öl aus einem Binnenschiff
Fahrzeuge: StLF 10/6, GW-W, Boot Lohnde, FF Dedensen, FF Gümmer
Einsatzkräfte: 10
Kurzinfo:
An einem Binnenschiff, welches an der Liegestelle Gümmer lag, wurde durch einen aufmerksamen Passanten eine Ölverschmutzung gesehen und gemeldet. Jedoch lief kein Öl aus dem Schiff, sondern es handelte sich um eine landseitige Verunreinigung. Die Ofw Gümmer streute das ausgelaufene Öl ab.

Nr.33
27.08.2015 22:15 Uhr
Ort: Garbsen, Am Hasenberge
Alarmstichwort: hw2, Verdacht auf Person im Wasser
Fahrzeuge: GW-W, StLF, Boot
Einsatzkräfte: 10 eigene, FF Garbsen, Tauchgruppen Lehrte, Sehnde und Burgdorf, FF Meyenfeld
Kurzinfo:
Es wurde eine Person im Wasser vermutet, nach 2 stündiger Suche wurde der Einsatz abgebrochen.
https://t.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Garbsen/Nachrichten/Feuerwehrtaucher-suchen-Mittelkanal-ab#

Nr.32
23.08.2015 23:37 Uhr
Ort: Lohnde, Werftstraße
Alarmstichwort: hm, hilflose Person hinter Tür
Fahrzeuge: --
Einsatzkräfte: 8
Kurzinfo:
Der Einsatz konnte kurz nach der Alarmierung wieder abgebrochen werden. Die Feuerwehr wurde nicht benötigt.

Nr.31
21.08.2015 18:15 Uhr
Ort: Lohnde; Calenberger Straße
Alarmstichwort: erk, Erkundung / Kampfmittelfund
Fahrzeuge: --
Einsatzkräfte: 2
Kurzinfo:
Handwerker haben bei Renovierungsarbeiten eine Übungsgranate der Bundeswehr entdeckt.
Nach in Augenscheinnahme wurde die Granate an die Polizei zur fachgerechten Entsorgung übergeben.

Nr.30
15.08.2015 08:31 Uhr
Ort: Lohnde, Weißer Weg
Alarmstichwort: h, Amtshilfe für die Polizei
Fahrzeuge: StLF, GW-W
Einsatzkräfte: 11
Kurzinfo:
Im Lohnder Kiesteich schwamm ein größerer Tierkadaver, auf Anforderung der Polizei haben wir diesen geborgen und sind nach kurzer Zeit wieder eingerückt.

Nr.29
22.07.2015 11:14 Uhr
Ort: Seelze, Leine
Alarmstichwort: h, Bootseinsatz / Öl auf Leine
Fahrzeuge: GW-W, Boot
Einsatzkräfte: 6
Kurzinfo:
Die Ortsfeuerwehr Seelze forderte ein weiteres Boot für einen Einsatz auf der Leine an. Der Einsatz konnte für uns noch auf der Anfahrt wieder abgebrochen werden.

Nr.28
05.07.2015 19:27 Uhr
Ort: Lohnde, Calenberger Straße
Alarmstichwort: h, Baum auf Straße
Fahrzeuge: StLF 10/6, GW-W
Einsatzkräfte: 13
Kurzinfo:
Ein umgekippter Baum lag auf der Straße und blockierte diese teilweise. Der Baum wurde mit einer Motorsäge zersägt und beiseite geräumt.

Nr.27
05.07.2015 12:55 Uhr
Ort: Garbsen, Blauer See
Alarmstichwort: hw1, Taucheinsatz /vermisste Person
Fahrzeuge: GW-W, FF Garbsen
Einsatzkräfte: 6
Kurzinfo:
Die Tauchergruppe wurde zu einer Personensuche alarmiert. Kurz nach Einsatzbeginn konnte der Einsatz noch auf der Anfahrt abgebrochen werden, da die Person wohlauf gefunden wurde.

Nr.26
19.06.2015 08:22 Uhr
Ort: Lohnde, B441
Alarmstichwort: ht, verletzter Waschbär
Fahrzeuge: StLF
Einsatzkräfte: 6
Kurzinfo:
Gartenlaubenbesitzer bemerkten einen vermeidlich geschwächten oder erkrankten Waschbären in ihrem Garten, bis zu unserem Eintreffen hatte sich das Tier erholt und war verschwunden.

Nr.25
17.06.2015 05:31 Uhr
Ort: Lohnde, Dietrich v. Mandelsloh Weg
Alarmstichwort: hm, hilflose Person hinter Tür
Fahrzeuge: StLF
Einsatzkräfte: 6
Kurzinfo:
Auf Anforderung des Rettungsdienstes wurde die Tür durch uns geöffnet.

Nr.24
14.06.2015 13:39 Uhr
Ort: Dedensen, Luther Straße
Alarmstichwort: hw2, Personensuche
Fahrzeuge: GW-W
Einsatzkräfte: 6
Kurzinfo:
Fortsetzung des Einsatzes vom Vortag.

Nr.23
13.06.2015 22:30 Uhr
Ort: Dedensen, Luther Straße / Mittellandkanal
Alarmstichwort: hw2, Person im Wasser
Fahrzeuge: StLF, GW-W, Boot
Einsatzkräfte: 15, Ofw. Dedensen, Ofw. Seelze, Tauchergruppe Lehrte & Burgdorf
Kurzinfo:
Die Ortsfeuerwehren aus Dedensen, Lohnde und Seelze wurden zusammen mit der ELO-Gruppe der Stadtfeuerwehr Seelze und den Tauchgruppen der Stadtfeuerwehren aus Seelze, Lehrte und Burgdorf am Samstagabend um 22.31 Uhr zu einer vermissten Person im Mittellandkanal in Dedensen in Höhe der Luther Straße alarmiert. Vor Ort hatte ein Zeuge gesehen wie eine Person vom Brückengeländer gesprungen ist. Ein silberner PKW mit drei Personen hielt ebenfalls an der Brücke, um erste Hilfe zu leisten. Leider fuhr der PKW weiter bevor Einzelheiten zu dem Vorfall nachgefragt werden konnten. Die Insassen werden daher gebeten sich bei der Polizei in Seelze unter der Telefonnummer 05137-8270 zu melden.
Als die Feuerwehren vor Ort eintrafen wurde sofort mit zwei Booten die Suche nach der vermissten Person eingeleitet. Außerdem wurde durch die Tauchgruppen der Kanal im Bereich der Brücke abgesucht. Aus der Luft erhielt die Feuerwehr Unterstützung durch den Polizeihubschrauber Phönix, dieser suchte mit einer Wärmebildkamera die Wasseroberfläche und die angrenzenden Uferbereiche ab. Nachdem durch die eingesetzten Kräfte weder eine Person, noch Spuren die aus dem Wasser herausführten zu finden waren, wurde die Suche nach ca. 3 Stunden gegen 01.30 eingestellt. Eine gute halbe Stunde später war der Einsatz für die Feuerwehren vorerst beendet.
Während der gesamten Suchaktion waren der Mittellandkanal, sowie die Luther Straße für den Verkehr gesperrt. Im Einsatz waren neben den genannten Feuerwehren, die mit 80 Einsatzkräften vor Ort waren, auch zwei Streifenwagen der Polizei, der Polizeihubschrauber Phönix, ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug.
Aufgrund der detaillierten Zeugenaussagen wurde die Suche am Sonntag durch die Wasserschutzpolizei mit einem Sonarboot und durch die Tauchgruppe der Stadtfeuerwehr Seelze für ca. 4 Stunden fortgesetzt. Hierbei suchte das Sonarboot den Kanal ab, an verdächtigen Stellen wurde dann durch die Taucher geprüft, ob es sich um den Vermissten oder um einen Gegenstand handelte. Alle verdächtigen Stellen konnten zweifelsfrei geklärt werden, somit wurde die Suche dann gegen 16.00 Uhr ohne Fund abgebrochen. Im Einsatz waren am Sonntag neben der Wasserschutzpolizei und der Tauchgruppe der Stadtfeuerwehr Seelze noch der Rettungsdienst zur Absicherung der Einsatzkräfte.

Nr.22
31.05.2015 09:24 Uhr
Ort: Lohnde, Calenberger Straße
Alarmstichwort: h, Ölverschmutzung Gewässer
Fahrzeuge: StLF, GW-W, Boot
Einsatzkräfte: 13
Kurzinfo:
Es wurde eine Ölverschmutzung auf dem Mittellandkanal gemeldet, nach kurzer Erkundung konnte keine Verschmutzung festgestellt werden und der Einsatz war für uns beendet.

Nr.21
21.05.2015 20:30 Uhr
Ort: Lohnde, Theodor-Heuss Straße
Alarmstichwort: hbi, Ölspur innerorts
Fahrzeuge: StLF, GW-W
Einsatzkräfte: 12
Kurzinfo:
Es wurde eine Ölverschmutzung auf der Straße abgestreut.

Nr.20
20.05.2015 09:48 Uhr
Ort: Letter, Mittellandkanal
Alarmstichwort: hw1 , auslaufender Dieselkraftstoff aus Binnenschiff
Fahrzeuge: StLF, GW-W, Boot
Einsatzkräfte: 15
Kurzinfo:
Aus einem leckgeschlagenen Binnenschiff ist der geladene Dieselkraftstoff ausgetreten, wir unterstützten beim verlegen der Schlängelleitung und sicherten die Einsatzkräfte mit der Tauchgruppe ab.
https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Seelze/Nachrichten/Undicht-Binnenschiff-Tanja-verliert-Diesel

Nr.19
17.05.2015 21:42 Uhr
Ort: Lohnde, Hafenstraße
Alarmstichwort: hm, Unterstützung Rettungsdienst
Fahrzeuge: StLF, GW-W, DLK Seelze
Einsatzkräfte: 12 eigene, 3 Ofw. Seelze
Kurzinfo:
Es mußte ein Patient aus dem 1 Stock eines Wohnhauses für den Rettungsdienst gerettet werden.

Nr.18
03.05.2015 17:43 Uhr
Ort: Dedensen, Luther Straße
Alarmstichwort: hw2, Person im Wasser
Fahrzeuge: StLF, GW-W, Boot
Einsatzkräfte: 18 eigene, Ofw. Dedensen, Ofw. Seelze, Tauchgruppe Lehrte, Polizei, Rettungsdienst, Wasserschutzpolizei mit Sonarboot
Kurzinfo:
Am frühen Abend wurden im Bereich der Kanalbrücke Kleidungsstücke gefunden, darauf alarmierte die Polizei die Feuerwehr. Wir waren mit dem Boot und der Tauchgruppe im Einsatz, später wurde die Einsatzstelle durch uns ausgeleuchtet. Gegen 21:00 Uhr wurde die Suche abgebrochen.
Weitere Info´s:
https://www.feuerwehr-dedensen.de/index.php/einsaetze/267-03-05-2015
https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Seelze/Nachrichten/Suche-nach-Mann-in-Mittellandkanal-ohne-Erfolg

Nr.17
02.05.2015 20:56 Uhr
Ort: Lohnde, Am Zweigkanal
Alarmstichwort: abc, Diesel auf dem Mittellandkanal
Fahrzeuge: GW-W
Einsatzkräfte: 2
Kurzinfo:
Die Polizei forderte die Feuerwehr zur Erkundung einer Gewässerverunreinigung auf dem Mittellandkanal an. Nach Erkundung und Rücksprache mit der unteren Wasserbehörde war kein Einsatz der Feuerwehr nötig.

Nr.16
19.04.2015 13:58 Uhr
Ort: Lohnde, Werftstraße
Alarmstichwort: bi1, brennt Bahndamm
Fahrzeuge: StLF, GW-W
Einsatzkräfte: 9
Kurzinfo:
Es sollte der Bahndamm im Bereich der Werftstraße brennen, die Einsatzstelle verschob sich in den Bereich Seelze/Kanalstraße, dort brannte ein 1 Quadratmeter großes Stück Bahndamm, es wurde durch uns gelöscht.

Nr.15
31.03.2015 19:02 Uhr
Ort: Lohnde, Lohnder Straße
Alarmstichwort: h, Baum droht umzustürzen
Fahrzeuge: StLF 10/6, GW-W, DLK 23-12
Einsatzkräfte: 17
Kurzinfo:
Eine Tanne drohte auf ein Haus zu stürzen. Der Baum wurde mit Drahtseilen gesichert und anschließend von der angeforderten Drehleiter der Ofw Seelze aus abgetragen.

Nr.14
31.03.2015 16:30 Uhr
Ort: Lohnde, Im Brünfeld
Alarmstichwort: Baum droht umzustürzen
Fahrzeuge: StLF 10/6, GW-W
Einsatzkräfte: 9
Kurzinfo:
Eine Tanne drohte auf einen Gehweg und das benachbarte Grundstück zu stürzen. Ein direkt danebenstehender Baum war bereits umgekippt. Der Baum wurde mit einem Mehrzweckzug gesichert und anschließend von einer Fachfirma gefällt.

Nr.13
31.03.2015 15:48 Uhr
Ort: Lohnde, Im Brünfeld
Alarmstichwort: h, Sturmschaden / Rollladen droht wegzufliegen
Fahrzeuge: StLF 10/6, GW-W
Einsatzkräfte: 9
Kurzinfo:
Der Sturm hatte einen Fenster-Rollladen im 2.OG eines Mehrfamilienhauses aus der Führungsschiene gerissen. Der nun lose Rollladen wehte im heftigen Wind und drohte weiteren Schaden anzurichten. Der Rollladen wurde von einer Steckleiter aus demontiert und gesichert.

Nr.12
30.03.2015 06:03 Uhr
Ort: Lohnde, Am Silberberg
Alarmstichwort: h, umgestürzter Baum
Fahrzeuge: StLF, GW-W
Einsatzkräfte: 7
Kurzinfo:
Aufgrund des Sturmtief´s "Mike" welches am späten Sonntagabend über Norddeutschland hinweg zog, stürtzte auch ein Baum in unserem Einsatzgebiet um. Dieser wurde durch uns fachgerecht zersägt und nach 30 Minuten war der Einsatz beendet.

Nr.11
18.02.2015 17:08 Uhr
Ort: Lohnde, B441 Lohnde > Seelze
Alarmstichwort: hm1, Verkehrsunfall/eingeschlossene Person(en)
Fahrzeuge: StLF 10/6, GW-W, FF Almhorst, FF Letter, FF Seelze, Polizei, 2 RTW
Einsatzkräfte: 28
Kurzinfo:
Zwei Pkw stießen auf der Bundesstraße 441 zwischen Lohnde und Seelze zusammen. Da zuerst der genaue Unfallort nicht bekannt war, wurden gleich mehrere Ortsfeuerwehren der Stadt Seelze alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte glücklicherweise festgestellt werden, dass keine Personen mehr in den Fahrzeugen eingeklemmt sind. Die Verletzten wurden von dem Rettungsdienst behandelt und in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr stellte den Brandschutz sicher und streute auslaufende Betriebsstoffe ab. Die Bundesstraße war während der gesamten Einsatzdauer in diesem Bereich komplett gesperrt.

Nr.10
16.02.2015 19:36 Uhr
Ort: Lohnde, Dietrich-von-Mandelsloh-Weg
Alarmstichwort: b1, Küchenbrand
Fahrzeuge: StLF 10/6, GW-W, FF Gümmer, FF Seelze, Polizei, RTW
Einsatzkräfte: 41
Kurzinfo:
In einem Einfamilienhaus kam es in der Küche zu einem Brand. Als die Bewohnerin diesen bemerkte, rettete sie sich mit einem ebenfalls im Haus befindlichen Kind in Freie und alarmierte die Feuerwehr. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte konnte eine starke Rauchentwicklung im Haus festgestellt werden. Der Angriffstrupp hatte das Feuer dann schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht. Etwas langwieriger gestaltete sich dann noch das Entrauchen des Hauses, wozu ein Drucklüfter der Ortsfeuerwehr Seelze angefordert wurde.

Nr.09
03.02.2015 16:44 Uhr
Ort: Seelze, Göxer Landstraße / Mittellandkanal
Alarmstichwort: hw1, Schiffsunfall / Taucheinsatz
Fahrzeuge: GW-W, StLF 10/6, Boot Lohnde, GW-TH Dedensen, FF Seelze, RTW, NEF, Polizei
Einsatzkräfte: 16 (4 Taucher)
Kurzinfo:
Gegen 16:40 Uhr, ist der Schiffsführer eines Schubbootes auf dem Stichkanal Linden bei der Kollision mit einer Brücke tödlich verletzt worden. Bisherigen Erkenntnissen zufolge war das Schubschiff samt Besatzung heute Nachmittag ohne Ladung auf dem Stichkanal Linden in Richtung Lindener Schleuse unterwegs gewesen. Beim Passieren der "Göxer Brücke" (Göxer Landstraße), was der 54-jährige Schiffsführer aus dem heruntergefahrenen Steuerhaus verfolgte, prallte er mit seinem Kopf gegen die Brücke und verletzte sich tödlich. Die Polizei geht von einem Unglücksfall aus.

Nr.08
02.02.2015 11:10 Uhr
Ort: Steinhude, Steinhuder Meer
Alarmstichwort: hw1, Wasserrettung
Fahrzeuge: GW-W, GW-TH Dedensen, FF Steinhude
Einsatzkräfte: 7 (4 Taucher)
Kurzinfo:
Eine im Steinhuder Meer treibende Jacke führte zu der Alarmierung der Ortsfeuerwehr Steinhude, sowie der Tauchergruppe der Stadt Seelze. Wie sich nach der Erkundung herausstellte, trieb ein lebloser Körper im Wasser. Er wurde von der Ofw Steinhude geborgen. Die Taucher konnten die Einsatzfahrt vor Erreichen der Einsatzstelle abbrechen.

Nr.07
28.01.2015 19:36 Uhr
Ort: Lohnde, Im Brünfeld
Alarmstichwort: erk, Erkundung / ausgelöster Rauchwarnmelder
Fahrzeuge: StLF 10/6, GW-W
Einsatzkräfte: 9
Kurzinfo:
Anwohner bemerkten in einem Mehrfamilienhaus einen ausgelösten Rauchwarnmelder. Da der Wohnungseigentümer nicht Zuhause war und eine Gefährdung nicht auszuschließen war, wurde die Wohnungstür von der Feuerwehr geöffnet und die Wohnung kontrolliert. Bei der anschließenden Kontrolle der Wohnung konnte glücklicherweise kein Feuer festgestellt werden. Der Grund für die Auslösung des Melders konnte nicht ermittelt werden.

Nr.06
26.01.2015 06:30 Uhr
Ort: Lohnde, Calenberger Straße
Alarmstichwort: h, kleine techn. Hilfeleistung / Verkehrssicherung
Fahrzeuge: StLF 10/6
Einsatzkräfte: 2
Kurzinfo:
Nach einem Wasserrohrbruch war die Calenberger Straße auf einer Länge von ca. 30 m komplett überflutet. Nach Absprache mit der Polizei rückte die Feuerwehr aus um den Gefahrenbereich abzusichern.

Nr.05
25.01.2015 14:40 Uhr
Ort: Lohnde, Werftstraße
Alarmstichwort: hbi, Ölspur im Ort
Fahrzeuge: StLF 10/6
Einsatzkräfte: 3
Kurzinfo:
Im Kurvenbereich einer vielbefahrenen Straße wurde eine ca. 30 m lange Ölspur mit Bindemittel abgestreut.

Nr.04
19.01.2015 13:56 Uhr
Ort: Lohnde, Calenberger Straße
Alarmstichwort: h, auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall
Fahrzeuge: StLF 10/6
Einsatzkräfte: 5
Kurzinfo:
Aus einem verunfallten Pkw austretende Betriebsstoffe wurden mittels Ölbindemittel abgestreut.

Nr.03
09.01.2015 10:03 Uhr
Ort: Lohnde, Theodor-Heuss-Straße / Grundschule Lohnde
Alarmstichwort: ob, Feuer Objekt
Fahrzeuge: StLF 10/6, GW-W, FF Gümmer, FF Dedensen, AGT-Rettungstrupp, ELO Stadtfeuerwehr, RTW, Polizei
Einsatzkräfte: 8 (Lohnde)
Kurzinfo:
In der Grundschule kam es aufgrund eines techn. Defektes einer Lampe zu einer Rauchentwicklung im Bereich des Erdgeschosses. Eine Lehrkraft die dies bemerkte, löste sofort den Hausalarm aus. Daraufhin wurde die Schule sofort geräumt und alle Schüler und Lehrer sammelten sich in dem dafür vorgesehenen Bereich außerhalb der Schule. Die Leitstelle löste Alarm für den 4.Zug (FF Lohnde, FF Gümmer, FF Dedensen), den Atemschutz-Rettungstrupp (WF Honeywell) und die ELO-Gruppe aus. Zusätzlich wurden mehrere Rettungswagen entsandt. Nach Eintreffen der ersten Kräfte konnte allerdings schnell Entwarnung gegeben werden - es konnte kein Feuer mehr festgestellt werden. Der betroffene Bereich wurde gelüftet und dem Haustechniker übergeben. Der Unterricht konnte nach ca. 30 min. fortgesetzt werden.

Nr.02
01.01.2015 12:00 Uhr
Ort: Letter, Mittellandkanal
Alarmstichwort: hw, Taucheinsatz / Absicherung
Fahrzeuge: GW-W, MTW Dedensen
Einsatzkräfte: 7
Kurzinfo:
Die Tauchergruppe sicherte mit mehreren Tauchern das alljährlich stattfindende Neujahrschwimmen der SG Letter 05 ab. Außer der Versorgung einer kleinen Schnittwunde einer Schwimmerin lief die Aktion wie in den Jahren zuvor unfallfrei ab.

Nr.01
01.01.2015 01:07 Uhr
Ort: Lohnde, Wilhelm-Raabe-Straße
Alarmstichwort: b, Kleinbrand / brennt Tanne
Fahrzeuge: StLF 10/6, GW-W, Polizei
Einsatzkräfte: 11
Kurzinfo:
Eine Tanne hatte im Wipfelbereich Feuer gefangen nachdem sich eine Himmelslaterne in den Baum verfangen hatte. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden.

(Hinweis: in Niedersachsen ist die Verwendung von Himmelslaternen aus Brandschutzgründen generell seit 1. Mai 2009 verboten!)