Banner

Einsätze 2014

Nr.33
28.12.2014 11:05 Uhr
Ort: Lohnde, Mittellandkanal Lohnde > Dedensen
Alarmstichwort: h, Ölschaden auf MLK
Fahrzeuge: StLF 10/6, GW-W, Boot Lohnde, FF Gümmer, FF Dedensen, FF Seelze, BF Hannover, THW Wunstorf, Polizei
Einsatzkräfte: 14 (eigene)
Kurzinfo:
Auf dem Mittellandkanal zwischen den Ortschaften Lohnde und Dedensen befand sich eine massive Ölverschmutzung auf einer Länge von ca. 2 km. Der Ölfilm wurde mit mehreren Ölsperren und Ölschlengeln eingedämmt und aufgenommen.

Nr.32
24.12.2014 11:15 Uhr
Ort: Lohnde, Heideweg
Alarmstichwort: h, Tür öffnen
Fahrzeuge: StLF 10/6
Einsatzkräfte: 5
Kurzinfo:
Ein Hauseigentümer hatte Essen auf dem Herd stehen und sich versehentlich ausgeschlossen.

Nr.31
27.10.2014 17:35 Uhr
Ort: Wedemark
Alarmstichwort: Person im Wasser
Fahrzeuge:
Einsatzkräfte:
Kurzinfo:

Nr.30
24.10.2014 21:00 Uhr
Ort: Dedensen
Alarmstichwort: Kellerbrand
Fahrzeuge:
Einsatzkräfte:
Kurzinfo:

Nr.29
16.10.2014 18:12 Uhr
Ort: Dedensen
Alarmstichwort: Zugübung 4.Zug
Fahrzeuge:
Einsatzkräfte:
Kurzinfo:

Nr.28
27.09.2014 12:37 Uhr
Ort: Lohnde
Alarmstichwort: auslaufende Betriebsstoffe
Fahrzeuge:
Einsatzkräfte:
Kurzinfo:

Nr.27
08.09.2014 22:29 Uhr
Ort: Seelze-Süd
Alarmstichwort: Evakuierung (Bombe)
Fahrzeuge:
Einsatzkräfte:
Kurzinfo:

Nr.26
08.09.2014 18:47 Uhr
Ort: Seelze
Alarmstichwort: OBM (Bombe)
Fahrzeuge:
Einsatzkräfte:
Kurzinfo:

Nr.25
08.09.2014 18:05 Uhr
Ort: Seelze
Alarmstichwort: ELO-Alarm (Bombe)
Fahrzeuge:
Einsatzkräfte:
Kurzinfo:

Nr.24
16.08.2014 04:00 Uhr
Ort: Lohnde
Alarmstichwort: Kleinbrand
Fahrzeuge:
Einsatzkräfte:
Kurzinfo:

Nr.23
11.08.2014 13:27 Uhr
Ort: Steinhude, Steinhuder Meer
Alarmstichwort: hw1, Wasserrettung / Segler in Not
Fahrzeuge: --
Einsatzkräfte: --
Kurzinfo:
Ein Segler auf dem Steinhuder Meer erlitt einen Mastbruch und war auf Hilfe angewiesen. Der Tauchleiter der Tauchergruppe Lohnde wurde vorsorglich alarmiert, jedoch war ein Einsatz der Tauchergruppe nicht erforderlich.

Nr.22
03.08.2014 09:45 Uhr
Ort: Garbsen/Berenbostel, Berenbosteler See
Alarmstichwort: hw2, Taucheinsatz / Personensuche
Fahrzeuge: GW-W, MTW Dedensen
Einsatzkräfte: 8
Kurzinfo:
Die Suche vom Vortag wurde fortgesetzt, jedoch nach ca. 8 Stunden ergebnislos abgebrochen.

Nr.21
02.08.2014 18:30 Uhr
Ort: Garbsen/Berenbostel, Berenbosteler See
Alarmstichwort: hw2, Tauchereinsatz, Ertrinkungsunfall
Fahrzeuge: Tauchergruppe Seelze/Lohnde (GW-W Lohnde, MTF Dedensen, Boot Dedensen), FF Garbsen, FF Berenbostel,     Tauchergruppen Burgdorf, Lehrte und Sehnde, RTW, NEF, Polizei
Einsatzkräfte: eigene Kräfte 11, davon 6 Taucher
Kurzinfo:
Wir wurden zu einem Ertrinkungsunfall an den Berenbosteler See alarmiert. Hier war vor den Augen der Ehefrau, ein 35-jähriger Mann beim durchschwimmen des Sees plötzlich untergegangen. Die sofort eingeleitete Suchaktion wurde durch mehrere Boote, einem Polizeihubschrauber, einem Sonarboot und allen vier Tauchergruppen der Region durchgeführt. Leider musste die Suche nach etwa 5 Stunden erfolglos abgebrochen werden. Auch eine Nachsuche am Folgetag blieb ohne Erfolg. Der starke Bewuchs in dem See machte die Suche für die Taucher äußerst schwierig. Erst am dritten Tag konnte der Vermisste mit Hilfe eines Leichenspürhundes in dem See ausfindig gemacht und geborgen werden.

Nr.20
29.07.2014 22:32 Uhr
Ort: Lohnde, Werftstraße
Alarmstichwort: h, techn. Hilfeleistung / Wasserschaden
Fahrzeuge: StLF 10/6, GW-W
Einsatzkräfte: 8
Kurzinfo:
Ausgelaufenes Wasser in einem Haus wurde mittels Wassersauger aufgenommen.

Nr.19
20.07.2014 03:13 Uhr
Ort: Lohnde, Hafenstraße
Alarmstichwort: erk, Erkundungseinsatz
Fahrzeuge: StLF 10/6
Einsatzkräfte: 2
Kurzinfo:
Ein landwirtschaftliches Fahrzeug hat einen Teil seiner Ladung (Raps) während der Fahrt auf der Straße verloren. Die Polizei forderte die Feuerwehr zur Unterstützung der Absicherungsmaßnahmen an. Die Gefahrenstellen wurden mit Verkehrswarnmitteln abgesichert. Der Landwirt kümmerte sich selber um die Beseitigung der verlorenen Ladung.

Nr.18
01.07.2014 21:00 Uhr
Ort: Lohnde, Werftstraße / Mittellandkanal
Alarmstichwort: h, techn.Hilfeleistung / Ölsperren aufnehmen
Fahrzeuge: StLF 10/6
Einsatzkräfte: 4
Kurzinfo:
Die Tage zuvor ausgelegten Ölsperren wurden wieder aufgenommen.

Nr.17
30.06.2014 17:34 Uhr
Ort: Seelze-Süd, An den Grachten / Seniorenzentrum
Alarmstichwort: ob, Feuer (bestätigt)
Fahrzeuge: StLF 10/6, GW-W
Einsatzkräfte: FF Lohnde, FF Seelze, FF Letter, FF Almhorst, FF Döteberg, ELO Stadt Seelze, AGT-Rettungstrupp, DLK Garbsen
Kurzinfo:
Es wurde ein bestätigtes Feuer in einem Seniorenzentrum gemeldet. Daraufhin wurde Großalarm für die Feuerwehren in der Umgebung und den Rettungsdienst ausgelöst. Eine große Anzahl an Atemschutztrupps evakuierte die Personen aus den verrauchten Gebäudeteilen, um sie dem Rettungsdienst zu übergeben. Glücklicherweise stellte sich dieses Einsatzszenario bald als eine Übung heraus.

Nr.16
28.06.2014 04:00 Uhr
Ort: Bruchhausen
Alarmstichwort: Übung RFB 2
Fahrzeuge:
Einsatzkräfte:
Kurzinfo:

Nr.15
21.06.2014 23:12 Uhr
Ort: Lohnde, Werftstraße / MLK
Alarmstichwort: h, techn.Hilfeleistung / Öl auf Kanal
Fahrzeuge: StLF 10/6, GW-W
Einsatzkräfte: 10
Kurzinfo:
Ein Ölfilm auf dem Mittellandkanal wurde mit Ölsperren eingegrenzt und mit Bindemittel aufgenommen.

Nr.14
17.06.2014 21:33 Uhr
Ort: Garbsen, Mittellandkanal
Alarmstichwort: hw1, Taucheinsatz, vermisste Person im Wasser
Fahrzeuge: GW-W, Boot Lohnde, Boot Dedensen, FF Garbsen, RTW, NEF, Polizei, Tauchergruppe Burgdorf
Einsatzkräfte: 10, davon 5 Taucher (eigene Kräfte)
Kurzinfo:
Im Bereich des Mittellandkanals, Höhe Sperrtor Garbsen, wurde eine Person vermutet, die seit ca. 1 Tag als vermisst galt. Nachdem die Schifffahrt gesperrt wurde, konnte der erste Taucher eingesetzt werden. Nach kurzer Suche fand er die vermisste Person in ca. 4m Tiefe. Da eine einfache Bergung durch den Taucher hier nicht möglich war, wurde ein zweiter Taucher zur Unterstützung eingesetzt. Erst dann gelang es die Person, mittels Schleifkorbtrage und Drehleiter, vom Grund des Mittellandkanals zu bergen.

Nr.13
13.06.2014 16:55 Uhr
Ort: Lohnde, Im Brünfeld
Alarmstichwort: h, techn. Hilfeleistung / umgestürzter Baum
Fahrzeuge: StLF 10/6
Einsatzkräfte: 6
Kurzinfo:
Ein umgestürzter Baum wurde mit einer Motorkettensäge zerteilt und von dem Fußweg geräumt.

Nr.12
10.06.2014 18:47 Uhr
Ort: Lohnde, Brehmweg
Alarmstichwort: hm, hilflose Person hinter verschlossener Tür
Fahrzeuge: StLF 10/6
Einsatzkräfte: 5
Kurzinfo:
Eine Wohnungstür wurde mit Türöffnungswerkzeug geöffnet.

Nr.11
27.05.2014 19:27 Uhr
Ort: Dedensen, Mittellandkanal
Alarmstichwort: hw1, Taucheinsatz, Bergung Pkw
Fahrzeuge: GW-W, Boot Lohnde, FF Dedensen, RTW, Wasserschutzpolizei, WSA
Einsatzkräfte: 9, davon 5 Taucher (eigene Kräfte)
Kurzinfo:
Die Tauchergruppe wurde von der Feuerwehr Dedensen zu einer Wasserbergung im Mittellandkanal angefordert. Es wurde vermutet, dass sich ein Pkw auf dem Gewässergrund befindet. Die Erkundung durch den ersten Taucher bestätigte diese Vermutung. Es befanden sich keine Personen mehr in dem Fahrzeug, welches augenscheinlich auch schon längere Zeit dort lag. Im Anschluss wurde mit Hilfe eines Baggers und zwei Tauchern das Fahrzeugwrack geborgen.

Nr.10
03.05.2014 09:36 Uhr
Ort: Lohnde, Calenberger Straße
Alarmstichwort: hbi, Ölspur im Ort
Fahrzeuge: StLF 10/6
Einsatzkräfte: 6
Kurzinfo:
Ölschaden auf einem Parkplatz mit Ölbindemittel abgestreut.

Nr.09
26.04.2014 00:34 Uhr
Ort: Lohnde, Krumme Masch
Alarmstichwort: h, techn. Hilfeleistung / Wasserschaden
Fahrzeuge: StLF 10/6, GW-W
Einsatzkräfte: 10
Kurzinfo:
Wasserschaden in der Wohnung und im Keller. Mit einem Wassersauger wurde das Wasser aufgenommen.

Nr.07
17.04.2014 14:48 Uhr
Ort: Lohnde, Im Brünfeld
Alarmstichwort: b1, Kellerbrand
Fahrzeuge: StLF 10/6, GW-W, FF Gümmer, FF Dedensen, Polizei, RTW
Einsatzkräfte: 11 (Lohnde)
Kurzinfo:
Die Ortswehren Lohnde, Gümmer und Dedensen wurden zu einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in Lohnde alarmiert. Beim Eintreffen der Lohnder Wehr konnte eine Rauchentwicklung aus einer Wohnung im Kellergeschoss festgestellt werden. Da sich nach Angaben der Hausbewohner der Mieter noch in der Kellerwohnung befand, wurde die Wohnungstür umgehend von dem Angriffstrupp aufgebrochen und die Person aus der Wohnung gerettet und dem Rettungsdienst übergeben. Das Feuer konnte danach schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Da die Wohnung und das Treppenhaus verqualmt waren, wurde mit einem Drucklüfter belüftet, so dass anschließend die Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren konnten.

Nr.08
19.04.2014 22:30 Uhr
Ort: Lohnde, Fährweg
Alarmstichwort: Brandsicherheitswache / Osterfeuer
Fahrzeuge: StLF 10/6
Einsatzkräfte: 2
Kurzinfo:
Brandsicherheitswache beim traditionellen Osterfeuer durchgeführt. Zwei Kameraden blieben die ganze Nacht vor Ort um evtl. aufflackernde Glutnester abzulöschen.

Nr.06
12.04.2014 17:30 Uhr
Ort: Lohnde, Krumme Masch
Alarmstichwort: ht, Tierrettung, bewusstloser Hund
Fahrzeuge: GW-W, StLf 10/6
Einsatzkräfte: 10
Kurzinfo:
Ein aus ungeklärter Ursache, plötzlich bewusstlos gewordener Hund wurde durch uns mit Sauerstoff versorgt und in die Tierärztliche Hochschule Hannover transportiert.
Während des Transportes verschlechterte sich sein Zustand zusehends. In der Hochschule musste der Hund dann reanimiert werden. Leider waren alle Bemühungen vergebens und der Hund verstarb
kurze Zeit später.

Nr.05
05.02.2014 17:30 Uhr
Ort: Langenhagen/Schulenburg
Alarmstichwort: hw2, Taucheinsatz / Personen im Eis eingebrochen
Fahrzeuge: GW-W Lohnde mit Boot / Eisretter, MTF Dedensen, FF Langenhagen, FF Schulenburg, Tauchergruppe Burgdorf, Tauchergruppe Lehrte, Tauchergruppe Sehnde, 2 NEF, 2 RTW, Polizei
Einsatzkräfte: eigene Kräfte 8, davon 6 Taucher
Kurzinfo:
Durch die Rettungsleitstelle wurden wir zu einer Eisrettung in den Bereich Langenhagen alarmiert. Die erste Meldung lautete: "mehrere Kinder im Eis eingebrochen". Die ersteintreffenden Rettungskräfte konnten an einer Einbruchstelle im Eis eines kleinen Teiches ein lebloses Kind lokalisieren. Dieses konnte aufgrund der Nähe zum Ufer sofort gerettet werden. Ein weiteres Kind wurde jedoch noch vermisst. Unverzüglich machten sich unsere Taucher für eine Suche unter dem Eis bereit. Parallel zu der Unterwassersuche wurden durch zwei Schwimmtaucher von unserem Eisretter aus, die Eisfläche auf dem Teich aufgebrochen um die Suche zu erleichtern, bzw. zu beschleunigen. Nach etwa einer halben Stunde konnten die Suchmaßnahmen abgebrochen werden, da das vermisste Kind zu Hause aufgefunden wurde. Das Leben des aus dem Wasser geretteten Kindes konnte leider nicht mehr gerettet werden. Es verstarb 4 Tage später in der Klinik.An dieser Stelle möchten wir noch einmal eindringlich davor warnen, nicht freigegebene Eisflächen zu betreten!! Es besteht LEBENSGEFAHR!
Sollten sie Zeuge eines solchen Unfalles werden, verständigen sie SOFORT die zuständige Rettungsleitstelle unter der Notrufnummer 112. Versuchen sie dem Eingebrochenen mit langen Ästen, Jacken, Leinen, o.ä. zu Hilfe zu kommen. Betreten sie aber auf keinen Fall die Eisfläche!

Nr.04
31.01.2014 18:29 Uhr
Ort: Lohnde, Im Brünfeld
Alarmstichwort: b1, Rauchentwicklung / 2.OG
Fahrzeuge: StLF 10/6, GW-W, LF 10/6 Gümmer, Polizei, RTW
Einsatzkräfte: 15
Kurzinfo:
Eine aufmerksame Nachbarin bemerkte eine Rauchentwicklung aus einem Fenster und alarmierte daraufhin die Feuerwehr. Vor Ort stellte sich schnell heraus, dass es sich lediglich um angebranntes Essen handelte. Nachdem die Wohnung gelüftet war, konnte alle Kräfte wieder einrücken. Die ebenfalls alarmierte Ortsfeuerwehr Gümmer konnte die Einsatzfahrt abbrechen.

Nr.03
06.01.2014 04:02 Uhr
Ort: Lohnde, Lohnder Straße
Alarmstichwort: bg1, Gasgeruch
Fahrzeuge: StLF 10/6, GW-W, GW-Meß Seelze, Rettungsdienst, Polizei
Einsatzkräfte: 16
Kurzinfo:
Ein Bewohner eines Mehrfamilienhaus bemerkte Gasgeruch im Haus und alarmierte die Feuerwehr. Die nach kurzer Zeit eingetroffenen Kameraden konnten kein Gasaustritt feststellen. Auch die Messgeräte der Ortsfeuerwehr Seelze zeigten keinerlei Werte an. Wie es zu der Geruchsbelästigung kam blieb ungeklärt.

Nr.02
01.01.2014 12:00 Uhr
Ort: Letter, Mittellandkanal
Alarmstichwort: hw, Taucheinsatz, Absicherung
Fahrzeuge: GW-W, MTF Dedensen, Boot Lohnde
Einsatzkräfte: 10
Kurzinfo:
Die Tauchergruppe sicherte mit mehreren Tauchern und dem Feuerwehr-Boot das alljährlich stattfindende Neujahrschwimmen der SG Letter 05 ab.

Nr.01
01.01.2014 06:40 Uhr
Ort: Lohnde, Calenberger Straße
Alarmstichwort: b, Kleinbrand, Heckenbrand
Fahrzeuge: StLF 10/6
Einsatzkräfte: 6
Kurzinfo:
Ein Passant bemerkte am Neujahrsmorgen einen Heckenbrand an einem Grundstück und alarmierte die Feuerwehr. Die brennende Hecke wurde mit einem Kleinlöschgerät gelöscht.