Banner

Die Jugendflamme

Die neue Auszeichnung, von der die Stufe I und II 2002 in Niedersachsen eingeführt wurde, gibt es bundesweit in drei Stufen. In Niedersachsen entschloss man sich jedoch nur die Stufen I und II einzuführen und als einen Ausbildungsnachweis anzusehen. Die Prüfung werden in Anpassung an das jeweilige Alter abgenommen und sollen den Kenntnis- und Leistungsstand der Jugendfeuerwehrmitglieder belegen.

Bei der Prüfung gilt unter anderem, die richtige Absetzung eines Notrufes zu demonstrieren oder Erste Hilfe und auch allgemein Wissen zu beweisen. Aus dem Bereich Technik gehören verschiedene Feuerwehrknoten und - Stiche, das korrekte Aufsuchen von Unterflurhydranten und die Handhabung von Schläuchen in der Demonstration dazu.

Für die bestandene Prüfung erhält jeder ein Uniform-Abzeichen.