Banner

Geschichte 1980-1994

1980 legte Heinz Egestorff sein Amt nieder. Für ihn wurde als Ortsbrandmeister Alfred Grages und als sein Stellvertreter Jörg-Peter Hampel gewählt.
Im Jahre 1981 wurde der Ortsfeuerwehr von der Stadt Seelze ein neuer Mannschafts-Transportwagen (MTW) zur Verfügung gestellt, da der alte abgängig war.
1983 wurde von der Ortsfeuerwehr das erste Boot in Dienst gestellt. Es wurde am 4.September auf den Namen "Goldhahn 1" getauft. Inzwischen hat die Wehr ihr 3. Boot in Betrieb genommen, da sich die Vorgänger nicht unbedingt als geeignet für die Leine und den Mittellandkanal erwiesen.
Besonders die Eigenarbeit wird bei der Ortswehr groß geschrieben. Im Oktober 1984 konnte der Anbau des Gerätehauses in Anwesenheit der Offiziellen der Stadt Seelze eingeweiht werden. Nach einjähriger Bauzeit wurde dieser Anbau fertiggestellt und bietet nun allen Kameraden zu den Übungsdiesnten genügend Platz, und für die Fahrzeuge z.zt. ausreichende Unterstellmöglichkeit.
Am 16.4.1987 wurde von der Stadt Seelze ein neues Löschgruppenfahrzeug LF 8 übergeben. Es ist, einmalig in der Stadt Seelze, mit einer "Lightwater-Anlage" ausgerüstet, die, ohne daß eine größere Menge Löschwasser mitgeführt werden muß, einen Schnellangriff ermöglicht.
Alfred Grages legte, nachdem er zum Stadtbrandmeister gewählt worden war, 1989 sein Amt nieder. Zu seinem Nachfolger wurde Jörg-Peter Hampel und dessen Stellvertreter Wolfgang Richter gewählt.
Es gab aber für die Ortswehr und auch für die Lohnder Einwohner immer wieder Gelegenheit zum Feiern.
Mit rund 1200 Besuchern war die, im Rahmen des 60. Gründungstages der Ortsfeuerwehr im Jahre 1984, durchgeführte Veranstaltung mit den "Lustigen Musikanten" nicht nur die bisher größte Veranstaltung in Lohnde, sondern auch wohl die bisher gelungenste.
1989 wurde anläßlich des 65. Gründungstages der Wehr und zum 90jährigem Geburtstag der "Liedertafel Eintracht" ein gemeinsames Fest gefeiert. Nochmals waren aus diesem Anlaß die "Lustigen Musikanten" zu Gast.
Die Wehr nahm in den vergangenen Jahren erfolgreich an etlichen Leistungsmärschen teil. In regelmäßigen Abständen wird auch von der Lohnder Feuerwehr der "Marsch rund um Lohnde" durchgeführt. Außer diesen Anlässen zum Feiern gibt es aber auch noch weitere Aktivitäten, die die Feuerwehr durchführte und weiter durchführen wird.
In regelmäßigen Abständen wird z.B. zu einem Tag der offenen Tür eingeladen, bei dem die Bevölkerung sich von der Schlagkraft der Wehr überzeugen kann und wobei auch die Fahrzeuge anderer Wehren vorgeführt und erklärt werden. Diese Tage sollen auch als Werbung für den Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr verstanden werden.